Rezepte

Rharbarberkuchen

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

7 Eier trennen

Teig: 2 Eiweiß steif schlagen, beiseitestellen.

7 Eigelb mit 175 g Butter, 150 g Zucker, 1 P. Vanillinzucker, ½ TL abger. Zitronenschale und 1 Pr. Salz schaumig rühren.

250 g Mehl 1 P. Backpulver mischen und unterrühren.

Das geschlagene Eiweiß unterheben.

Den Teig auf einem Backblech verteilen,

5 min vorbacken bei 150°.

Belag:

750 g Rharbarber schälen und in ca. 0,5 – 1cm Stücke schneiden Baisermasse: 5 Eiweiß steif schlagen, 250 g Zucker dabei einrieseln lassen Die Rhabarberstücke auf dem vorgebackenen Teig verteilen und zuletzt die Baisermasse darauf geben und glattstreichen.

Bei 175 °Grad Umluft ca. 20-25 Min. backen. Danach bei leicht geöffneter Backofentür langsam auskühlen lassen. Dadurch wird das Baiser schön knusprig. Am besten den noch leicht warmen Kuchen mit kalter geschlagener Sahne genießen

Guten Appetit!

 

Tipps:

Für die glutenfreie Variante nehme ich das Mehl Schär Mix C „Kuchen und Kekse“ und mische es mit ½ TL gemahlenen Flohsamenschalen. Das macht den Teig elastischer und tragfähiger.

Ansonsten bleibt das Rezept gleich. Das Bild ist von der glutenfreien Variante. Einkaufsliste: 7 Eier Größe L 175 g Butter 400 g Zucker 1 Pkt. Vanillinzucker Bio Zitrone für die abgeriebene Zitronenschale 1 Prise Salz 1 Pkt. Backpulver 750 g Rhabarber 250 g Mehl bzw. glutenfreies Mehl + gemahlene Flohsamenschalen

Bratäpfel mit Marzipanfüllung

              

 

 

Zutaten für 4 Personen:

 

4 Äpfel

6 Walnusskerne

100 g Marzipanrohmasse (50g reichen)

1 Eiweiß

2 EL gehackte Mandeln

Apfelsaft

 

Zubereitung:

 

Äpfel ausstechen.

Walnüsse fein hacken.

Marzipan grob reiben

Walnüsse und Marzipan mit Eiweiß und Mandeln mit dem Schneebesen des Rührgerätes verrühren.

 

Masse in den Apfel drücken.

Etwas Apfelsaft in eine feuerfeste Form geben und die Äpfel reinsetzen.

Äpfel 30 min bei 160 Grad C im Ofen garen.

 

Serviervorschlag: mit Vanillesoße und/oder Vanilleeis